Personalia

Prof. Dr. Braun, Jahrgang 1946, wurde als Assistent an der Universität Augsburg im Jahre 1975 mit einer Arbeit aus dem Mitbestimmungsrecht promoviert.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und den beiden Prädikatsexamen ließ er sich als Rechtsanwalt in Augsburg nieder. Nach drei Jahren selbständiger Tätigkeit erhielt er einen Ruf an die Fachhochschule Mainz auf die Professur für Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht. Während dieser zehnjährigen Professur wurde er für zwei Jahre in den wissenschaftlichen Dienst des Bundesarbeitsgerichts abgeordnet, um danach für drei Jahre die Stelle als Rechtsanwalt und Chefjustitiar der Deutschen Angestellten Krankenkasse in Hamburg zu übernehmen.

Der Erwerb der Anwaltskanzlei Kolb und die Fusion von drei Kanzleien führte ihn als Socius zurück nach Augsburg, wo er zehn Jahre der neu gegründeten Kanzlei Prof. Dr. Braun, Kolb, Pickartz & Partner, später Prof. Dr. Braun & Kollegen, vorstand.

Im Jahr 1992 übernahm er zusätzlich eine Professur für Wirtschaftsrecht an der Hochschule Anhalt, die er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2011 bekleidete. Im Oktober 2011 hat Prof. Dr. Braun sich erneut als selbständiger Rechtsanwalt niedergelassen, um, verbunden mit einem Büro für Mediation, wieder ausschließlich seinen Mandanten zur Verfügung zu stehen.